Permalink

0

Vollrausch

Ich hatte Sehnsucht nach Deinem Glück,
doch jetzt sucht meine Sehnsucht nach Dir.
Aber ich bin glücklich,
fühle mich geliebt!
Zwischen Drinnen und Draußen
noch immer ein Fluss.

Nur die Ufer sind schwarz und drohend,
und zuweilen löst sich bleiernes Gestein,
fällt in die Wellen, dass der Strom sich
schäumend bricht.

Nicht die irdische habe ich geküsst,
auch die aber viel mehr jene des Himmels.

Alles strömt jetzt, lächelnd und so süß,
so vollständig und unwiderruflich,
dass mein Dasein einem Vollrausch gleicht,
mein Überleben ein Geheimnis.

© Santos-Aman

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.