Permalink

0

So nah am Herzen

Zu neuen Ufern wehen Flammen,
brennen an den Wurzeln der Vergangenheit.

Leben, lichtvoll, in der Mitte ruhend,
schenkt mir den zeitlosen Raum von Werden und Sein.
Wie bist Du mir so liebevoll, so nah am Herzen

Aus jener absoluten Stille,
mit einem vertrauten Klang,
aus einem liebenden Raum
tritt ein Flüstern hervor
und verändert das Leben.

© Santos-Aman

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.